Lil Wayne unterstützt Donald Trump ?!

Lil Wayne unterstützt Donald Trump ?!

50 Cent war es kurzzeitig, Ice Cube nie wirklich, doch Lil Wayne ist es definitiv: ein Supporter von Donald Trump. So traf sich Weezy Ende letzter Woche mit dem amerikanischen Präsidenten, um ihm für seine weise Politik zu gratulieren. Besonders begeistert zeigte sich der Rapper von dem Platinum Plan, durch den angeblich Milliarden Staatshilfen in die afroamerikanischen Communities gepumpt werden soll, sowie von Trumps Reform des U.S.-Justizsystem. Kurze Zeit nach dem Treffen veröffentlichte Lil Wayne dieses Foto für seine 34 Millionen Follower – nicht ohne dabei darauf hinzuweisen, dass Donald Trump schon seinen Arbeit gut erledigen würde. Die netten Worte Waynes kommentierte Donald Trump am vergangenen Freitag:

★ Nach der Ankündigung von Akon, im Senegal eine futuristische Stadt mit dem Namen Akon City zu errichten, will nun auch Kanye West in Haiti ein ähnliches Projekt umsetzen. Die “Stadt der Zukunft” kündigt Ye in einem Tweet an, ohne nähere Details zu verraten. Riesige Grundstücke für ähnliche, durch Ackerbau selbstversorgte Städte hat der Rapper bereits in Wyoming und Atlanta gekauft, nun expandiert er mit seinem neuen Plan also auch in das Ausland. Während das Projekt von Akon im Senegal scheinbar auf große Offenheit stößt, wird Kanye von zahlreichen Haitianer für sein Engagement scharf kritisiert. So mache er gemeinsame Sache mit dem als korrupt geltend und die Opposition massiv verfolgenden haitianischen Präsidenten Jovenel Moïse. Moise hätte, so die Kritiker, Kanye West und einem iranischen Milliardär die Insel Tortuga für ihre Pläne überlassen, dabei aber gleichzeitig die Bevölkerung der gegenüberliegenden Stadt Saint Louis Du Nord ermorden lassen, da diese der einzige Zugang zur Insel sei. Entsprechend breitet sich nun in Haiti die Angst aus, dass Kanye mit einer neokolonialistischen und neoliberalen Politik nun das Leben der Menschen auf der Insel noch schwerer macht.

★ Es könnte das größte HipHop-Festival Europas werden, naja, wenn Corona nicht wieder alles verhindert: das amerikanische Rolling Loud Festival kommt nach Europa! Stattfinden soll das Ganze an einem Strand im portugiesischen  Praia da Rocha an der Atlantikküste. Alleine die angekündigten Artists gehören zu den absoluten Superstars des Rap: bestätigt sind bereits Travis Scott, Cardi B, Rick Ross, Stormzy, ASAP Rocky, Whiz Khalifa und viele weitere. Stattfinden soll das Ganze zwischen dem 6ten und dem 10ten Juli, die nahezu komplett ausverkauften Tickets kosten rund um die 250€.


Werbung

Foto: Von Michael Williams – Weezy on Strong Island, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=15234859

Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.